fbpx
Content Marketing Freelancer

Content Marketing Freelancer oder Agentur: 3 Gründe, warum dein Start-up mit einem Freelancer (oft) besser fährt!

Die ersten Hürden hast du erfolgreich genommen. Das Produkt steht, der Onlineshop auch, die Social Media Kanäle werden befeuert und die ersten 4 Blogartikel hast du auch schon geschrieben.

Yeeehaaa!
Erstmal herzlichen Glückwunsch!

Bis hierher hast du wahrscheinlich alles selbst gemacht. Und das macht Sinn. Schließlich kennst du deine Marke und dein Produkt am besten und weißt jetzt zumindest ungefähr, wovon zukünftige Dienstleister sprechen.

Aber es gibt noch sooo viel zu tun.

Langsam nicht dein Business richtig Fahrt auf und vielleicht steht auch die nächste Finanzierungsrunde an. Die To-do Liste ist endlos lang und du stößt mit deinen Marketing-Kenntnissen an deine Grenzen.

Gerade jetzt geht es aber darum, schnell in die Sichtbarkeit zu kommen und wichtige Marketingmaßnahmen zügig umzusetzen.

Vielleicht denkst du gerade darüber nach, erste Teilbereiche an Profis auszulagern? Aber du stellst dir die Frage: Content Marketing Freelancer oder Agentur? Was ist die richtige Wahl?

In meinem Beitrag zeige ich dir die Vorteile von Agenturen und Content Marketing Freelancern auf und worauf du bei der Wahl des richtigen Freelancers achten solltest.

Content Marketing Freelancer vs. Agentur: Die Vor-, und Nachteile auf einen Blick

Content Marketing Freelancer vs Agentur

Wann ist eine Agentur die bessere Wahl?

Du stehst noch ganz am Anfang? Völlig lost und ohne Plan und brauchst erstmal jemanden, der dir eine umfassende Marketingstrategie aufsetzt?

Oder du planst ein größeres Projekt, das in verschiedene Marketing-Teilbereiche greift? Dann sind Agenturen oft die bessere Wahl.

Agenturen können in der Regel eine breitere Palette von Dienstleistungen anbieten als Freelancer. Ihnen steht ein Pool von Experten zur Verfügung, die dich umfassend beraten und dir so gut wie alles abnehmen.

Von der Strategie über die Content-Erstellung bis hin zur SEO-Optimierung – alles aus einer Hand. Eigentlich keine schlechte Sache.

Was ich aber auch immer wieder höre: Das Start-up’s richtig viel Geld mit Agenturen verbrennen. Da wird jeden Monat ein Haufen Kohle in Retainer investiert, bei denen gar nicht klar ist, welche Leistungen darin überhaupt enthalten sind und jedes noch so kleine Extra wird zusätzlich in Rechnung gestellt. Entscheidungs- und Kommunikationswege werden durch mehrere Instanzen gezerrt und Ansprechpartner wechseln ständig.

Und was du auch nicht vergessen darfst: Dein Projekt ist eines von vielen. Individualität und echte Leidenschaft – Fehlanzeige.

Dann vielleicht doch lieber ein Content Marketing Freelancer?
Wenn du mich fragst, eine gute Entscheidung. Es gibt 3 wertvolle Dinge, die ich als Content Marketing Freelancer gängigen Agenturen voraus habe.

Meine Stärken als Content Marketing Freelancer

Qualität statt Quantität

Content Marketing Freelancer machen oft eine Sache besonders gut. Social Media Beiträge, TikTok Videos oder wie in meinem Fall Blog Marketing.

Ich konzentriere mich auf ein Angebot und kann so Blog-Marketing umfassend abdecken. Vom Blog-Konzept über die Keyword-Recherche, das Schreiben der Blogartikel, bis hin zur Erfolgsmessung. Bei mir bekommst du eine individuelle und maßgeschneiderte Betreuung, kein One-fits-all-Konzept.

Statt auf zehn Hochzeiten gleichzeitig zu tanzen, arbeite ich an maximal 2 Projekten zeitgleich. So kann ich jederzeit garantieren, dass ich als Partnerin an deiner Seite stehe und tief in deine Welt eintauche.

Leidenschaft und Empathie

Agenturen suchen sich ihre Projekte in den wenigsten Fällen danach aus, ob die Chemie stimmt oder der Projektmanager ein Faible für dein Produkt hat.

Passt die Zahlungsbereitschaft, passt auch der Kunde.

Das ist bei mir anders. Ich möchte für die Themen brennen, über die ich schreibe. Ich will deine Vision und deine Werte mit dir teilen. Mein Herz muss wild klopfen, wenn ich an dich denke 😉

Weil ich mich so am besten in dein Start-up und deine Zielgruppe hineindenken kann und mit Herz und flammender Leidenschaft dabei bin.

Ich übertreibe nicht. Ist echt so. 🙂

So erziele ich die besten Ergebnisse für dich und es kommen keine 0815 Beiträge raus, sondern empathische Blogartikel, gut gewürzt mit (d)einer Prise Persönlichkeit.

Austausch und Zusammenarbeit auf Augenhöhe

Wertschätzung und eine Zusammenarbeit auf Augenhöhe sind mir extrem wichtig.

Dumme Fragen gibt es bei mir nicht. Du hast von Blog-Marketing keine Ahnung? Gut, warum solltest du auch. Ich halte keine Infos zurück und haue dir sogar in meiner kostenfreien Blog-Analyse schon echte Geheimtipps um die Ohren.

Ich habe damit kein Problem, im Gegenteil. Ich bin überzeugt davon, dass Transparenz Vertrauen schafft.

Das gilt natürlich vice versa. Denn auch ich werde dich regelmäßig mit Fragen löchern, um mehr über dich, deine Version und dein Produkt zu erfahren. Je mehr ich weiß, desto mehr davon kann in deine Texte einfließen.

Die Kostenfrage: Content Marketing Freelancer vs. Agentur

Machen wir uns nichts vor: Eine Agentur ruft in der Regel höhere Preise auf als ein Freelancer. Ganz klar. Dahinter steckt ein ganzer Apparat, der bezahlt werden will.

Aber ich bin ja der Meinung, die Kostenfrage sollte nicht die Entscheidung für dich treffen. Denn auch ein guter Freelancer kennst seinen Wert und lässt sich angemessen bezahlen.

Deswegen gibt es an dieser Stelle keinen Preisvergleich, in dem es am Ende heißt: Ein Freelancer die kostengünstigere Alternative ist, wenn du dir keine Agentur leisten kannst.

Frag dich lieber:

  • Bekommst du die Leistung, die du suchst?
  • Hat die Agentur oder der Freelancer genau verstanden, was dein Start-up braucht?
  • Fühlst du dich als Kunde ernst genommen und wertgeschätzt?
  • Bist du überzeugt von Leistung und Expertise?
  • Und auch immer ganz wichtig: Stimmt dein Bauchgefühl?

Darauf solltest du bei der Wahl eines Content Marketing Freelancers achten

Falls du dich jetzt dafür entschieden hast, einen Freelancer oder freien Texter zu beauftragen, musst du nur noch den oder die Richtige für dich finden.

Damit du dich bei deiner Suche nicht verläufst, hier meine besten Tipps für dich:

  • Achte darauf, dass der Freelancer sich auf ein Thema spezialisiert hat. Wäre gut, wenn es dann auch die Dienstleistung ist, die du suchst. 🙂
  • Stimmt die Chemie zwischen euch beiden? Seid ihr euch sympathisch?
  • Mach dir ein Bild der Expertise. Zum Beispiel durch Case Studies, Testimonials oder kostenfreien Mehrwert.
  • Wie viel Expertise wirklich dahinter steckt, merkst du auch ganz schnell daran, ob der Freelancer einen Plan hat oder nicht. Bekommst du genau erklärt, wie der Ablauf der Zusammenarbeit aussehen wird? Oder musst du jedes Detail aus der Nase ziehen und kommt als Antwort ,,Ähs”, ,,Öhs” und ,,gucken wir mal”?

Meine Kund:innen bekommen z.B. schon bei der Angebotspräsentation einen ersten groben Einblick in den Ablauf unserer künftigen Zusammenarbeit. Nach Vertragsunterzeichnung gibt es einen Kick-off Call, in dem ich meine Kund:innen genau durch die Schritte unserer Zusammenarbeit führe.

So wissen ist am Ende ganz klar, woran sie sind und was sie erwarten dürfen. (Und was nicht) Auch das ist wichtig. Klare Regeln geben auch dir als Kunde Halt!

Fazit: Agentur oder Freelancer? Die Frage musst du dir selbst beantworten

Für welche Lösung du dich letztendlich entscheidest, hängt von deinen Unternehmenszielen und auch deinen Vorlieben ab. Ich persönlich arbeite gerne 1:1 mit Menschen zusammen. Daher wäre für mich ein Freelancer immer die erste Wahl.

Wichtig: Egal ob Agentur oder Freelancer, überleg dir vorab genau, was du von deinem zukünftigen Partner erwartest und welches Budget du bereit bist einzusetzen.

Und wenn du noch auf der Suche nach einem Content Marketing Freelancer für dein Blog-Marketing bist, lass uns gerne sprechen. Hier geht’s zum Erstgespräch.

Häufige Fragen

Was fällt alles unter Content Marketing?

Beim Content Marketing geht es darum, für deine Zielgruppe interessante und hilfreiche Inhalte in Form von z.B. Social Media Beiträgen, Newslettern, Blogartikeln oder Videos zu erstellen. Dabei stehen nicht die Verkaufsabsicht, sondern der Vertrauensaufbau und die Steigerung der Markenbekanntheit im Vordergrund.

Was macht eine Content Marketing Agentur?

Content Marketing Agenturen entwickeln Strategien und erstellen Inhalte wie Blogartikel, Social-Media-Posts oder Videos. Sie sorgen dafür, dass die Inhalte gefunden werden, indem sie den Inhalt für Suchmaschinen optimieren. Danach bleiben sie dran, optimieren und analysieren die Performance, um sicherzustellen, dass die Marketingziele erreicht werden.

Wie teuer ist eine Marketing-Agentur?

Eine Marketing Agentur kann je nach Leistungsumfang und Größe der Agentur unterschiedliche Preise aufrufen. Oft arbeiten Marketing Agenturen mit verschiedenen Preismodellen, wie zum Beispiel Stundenhonorare, Pauschalpreisen oder erfolgsabhängige Vergütungen. Die Kosten hängen auch immer von den jeweiligen Anforderungen des Kunden ab. Bevor du eine Agentur beauftragst, solltest du dir genau überlegen, was du brauchst und welches Budget du einsetzen möchtest.

Was ist ein Freelancer?

Freelancer bieten ihre Dienstleistungen auf selbstständiger Basis an, ohne dass sie an einen bestimmten Arbeitgeber gebunden sind. Sie arbeiten oft an mehreren Projekten gleichzeitig und haben die Freiheit, ihre Arbeitstage selbst zu gestalten. Freelancer werden oft wegen ihrer Expertise für einzelne Projekte ins Boot geholt oder um vorübergehende Engpässe in Unternehmen zu stopfen.

Hi, ich bin Friederike.

Mit seotastischen Blogartikeln unterstütze ich Unternehmer:innen & Start-ups, mit Nachhaltigkeitsthemen und Social Impact, bei Google gefunden zu werden. Für mehr Website-Traffic, Sichtbarkeit und Kund:innen.

Das könnte dich auch interessieren

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Ähnliche Beiträge – das könnte dich auch interessieren